Bretter der südamerikanischen Welt

Bretter der Hostels

Eine Freundin hat den Rucksack gepackt und tourt durch Südamerika. Dadurch erfüllt sie ihren Traum der Schwerelosigkeit. Auch ich kann ihre Route online verfolgen, was mir die Tatsache erleichtert, dass die Abenteuer um meinen Schreibtisch eher spärlich gesät sind. Einen ihrer Beiträge möchte ich heute aufgreifen: die Frühstücksbretter südamerikanischer Hostels. Anscheinend wurden diese kulinarisch uniformiert und geizen mit Originalität:

– Tee

– Butter

– ein Weckerl/Semmerl/Brötchen/Schrippe whatever

– Müsli

– Kommiskuchen

Bleibt nur die Hoffnung, dass in dem einen oder anderen Land auch ein Kokablatt beigefügt wird. Alles ist nachzulesen und –blättern unter http://www.verenaartinger.com und http://www.flickr.com/photos/rena5.

A friend of mine is packbacking throught south america and lifes her travelling dreams. This is a good occassion for me to see countries that I won’t visit within the next few years and to dream in the office. One story just caught my attention: the breakfast in all the hostels, served on a board, looks the same:

– tea

– butter

– some bread

– cornflakes

– kind of cake

There is just the idea left, that they will add a coca leave in some countries to improve the culinary sensations. Check out the blog and follow her on FlickR: http://www.verenaartinger.com und http://www.flickr.com/photos/rena5.

Advertisements

2 Kommentare zu “Bretter der südamerikanischen Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s